FSV Leimbach 1912 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga Westthüringen Staffel 2, 9.ST (2017/2018)

FSV Leimbach   SG Sünna/Pferdsdorf
FSV Leimbach 8 : 0 SG Sünna/Pferdsdorf
(6 : 0)
1.Mannschaft   ::   Kreisliga Westthüringen Staffel 2   ::   9.ST   ::   15.10.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

4x Frank Hartung, Robert Simon, Marc Kreutzmann, Matthias Rahnfeld, Jonas Mikuletz

Assists

2x Sebastian Becher, Robert Simon, Marko Sinn, Jonas Mikuletz

Zuschauer

80

Torfolge

1:0 (10.min) - Matthias Rahnfeld (Sebastian Becher)
2:0 (16.min) - Frank Hartung (Marko Sinn)
3:0 (20.min) - Frank Hartung (Robert Simon)
4:0 (28.min) - Frank Hartung
5:0 (34.min) - Marc Kreutzmann
6:0 (45.min) - Frank Hartung (Jonas Mikuletz)
7:0 (70.min) - Jonas Mikuletz
8:0 (76.min) - Robert Simon (Sebastian Becher)

*** Frank Hartung - Mann des Spieles mit Viererpack ***

Mit einem souveränen 8:0 (6:0) Heimsieg gegen Grün-Weiß Sünna übernahm unser FSV Leimbach erstmals in dieser Saison die Tabellenspitze in der Kreisliga. Abermals hatte unsere Mannschaft mit einigen Besetzungsproblemen zu kämpfen, neben den Langzeitverletzten standen diese Woche auch Chris Storch und Pascal Schmidt (nur im Notfall) aus verletzungsbedingten Gründen nicht zur Verfügung. Die junge Sünnaer Mannschaft versuchte vom Anpfiff weg, unsere Mannschaft früh zu attackieren und über schnelle Gegenangriffe zum Erfolg zu kommen. Der FSV fand nicht sofort die richtigen Gegenmittel und hatte Glück, als Erik Lipp einen gegenerischen Stürmer im letzten Moment am gelungenenTorabschluss hindern konnte.  Mit zunehmender Spielzeit übernahm unsere FSV-Mannschaft aber recht zügig immer mehr die Spielkontrolle und konnte mit guten Pässen in die Nahtstelle der gegnerischen Defensive mehrmals die Stürmer C. Weber und R. Simon in Szene setzen, jedoch haperte es noch an der Chancenverwertung. Und wenn es bei den Stürmern noch nicht klappen sollte, dann sprangen die Spieler in die Bresche, die sonst nicht unbedingt als Torschützen in Erscheinung treten. So traf der wie immer sehr engagierte M. Rahnfeld in der 10. Minute mit einem als Flanke gedachten Bogenlampe zum schnellen 1:0 für den FSV. Und dann schlug die Stunde vom Ex-Kapitän Frank Hartung, der bis zum Pausenpfiff vier Tore erzielen konnte, was ihm noch nie in seiner langen Karriere geglückt ist. Und wie sehr die Leimbacher Zuschauer dem symphatischen Sportsmann dies gönnten, sah mal am großen Applaus beim Gang in die Kabine zur Halbzeit speziell für Frank Hartung. Die Gäste hatten nun dem variablen Angriffspiel des FSV nichts mehr entgegenzusetzen, versuchten zwar immer wieder mit viel Einsatz, Engagement und jederzeit fairen Mitteln dem Druck der Blau-Gelben standzuhalten, mussten aber trotzdem noch einen Treffer von Marc Kreutzmann (34. Minute) hinnehmen, so daß das Spiel zur Pause schon entschieden war. Fairerweise muss man aber auch anmerken, das den Gästen sowohl bei einigen Gegentreffern als auch bei 1-2 Situationen in der Offensive das nötige Glück fehlte, denn kurz vor dem Halbzeitpfiff retteten nach Fehlern in der FSV-Defensive zum einen das Aluminium als auch FSV-Keeper Max Ziert bei einem seiner wenigen Bewährungschancen. Nach der Pause schlichen sich einige Ungenauigkeiten ins Spiel des FSV, so daß die Zuschauer recht lange auf die weiteren Treffer des FSV durch Jonas Mikuletz und Robert Simon warten mussten. Trotzdem wurden immer wieder schöne Angriffe vorgetragen, das größte Manko war die eigene Chancenverwertung und oftmals stand auch der beste Sünnaer, Keeper S. Trabert den FSV-Offensiven erfolgreich gegenüber. Im Endeffekt ein schöner Erfolg gegen eine nie aufsteckende Sünnaer Mannschaft, der jedoch in Hinblick auf die kommenden schweren Aufgaben nicht überbewertet werden sollte. Schiedsrichter Bischoff zeigte ein tadellose Leistung, was ihm von beiden Trainern bescheinigt wurde.  


Fotos vom Spiel


Zurück